Helga Wiske
Helga Wiske

Warum gerade die Zentralsahara?

Schon immer gern unterwegs, bereiste ich vor allem nach der Wende Europa und viele weitere Länder der Welt von Alaska, Grönland und Spitzbergen bis China und Namibia.
Doch die Zentralsahara, die ich 2005 erstmal besuchte, ließ mich nicht wieder los. Es ist die ungeheure Weite der Wüste, die Klarheit der Natur, die unberührt von Menschenhand in ihrer Einsamkeit erhaben über die Zeit zu sein scheint. Sie vermittelt mir ein Gefühl der Stärke und Geborgenheit. Die Vielfältigkeit der Landschaft der Zentralsahara - schroffe Gebirgsformationen vulkanischen Ursprungs bis 3000 m Höhe, Kiesebenen, Sanddünengebiete, aber vor allem die Tassili mit ihrer wunderlichen Zauberwelt aus Sand und Stein - begeistert mich immer wieder aufs Neue. Urheber dieser Landschaftsvielfalt ist der Vulkanismus der das Hoggargebirge erschuf, das sich durch das Sedimentgestein drückte und im weiten Umkreis Sandstein-Hochplateau entstehen ließ. Diese erodierten im Laufe der Zeit mehr oder weniger und es entstanden die heutigen Tassili (Hochplateaus), von denen oft nur Felseninseln im Sand zu sehen sind. - In der Galerie anzusehen!

 

 

Kontakt

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helga Wiske